FAQ - Häufig gestellte Fragen

1. Worin besteht der Unterschied zwischen einem Krimidinner im Theater und einem Krimidinner zu Hause?

2. Wie läuft ein Krimidinner zu Hause ab?

3. Ich habe noch nie ein Krimidinner selbst organisiert. Was muss ich beachten?

 

 

 

 

1. Worin besteht der Unterschied zwischen einem Krimidinner im Theater und einem Krimidinner zu Hause?

Wer ein Krimidinner in einem Theater, auf einem Schiff oder einer anderen besonderen Lokalität besucht, wird dort von ausgebildeten Schauspielern durch den Abend geführt. Häufig steht das Krimidinner unter einem besonderen Motto (Südsee, Mafia, Charleston, Schiff Schloss-Ambiente etc.), das zum Ort des Geschehens passt. Die Teilnehmerzahl variiert meist zwischen 30 und 100 Gästen. Jeder Gast bekommt selbst im Regelfall eine Rolle zugewiesen, die er oder sie nach Herzenslust spielen kann – und teilweise auch muss. Denn neben den Schauspielern müssen vor allem auch die Gäste den Fall lösen und den Mörder entlarven. Die Schauspieler präsentieren dafür Geschehnisse der Geschichte, spannende Hinweise und Erkenntnisse und sorgen so dafür, dass beim Krimidinner jeder Spaß hat. Abgerundet wird der Abend von einem mehrgängigen Menü, das in den Spielpausen serviert wird.

Bei einem Krimidinner zu Hause gibt es keine professionellen Schauspieler und wer nicht gerade einen Koch im Bekanntenkreis hat, muss auch für die Verpflegung selbst sorgen. Die Spiele der krimifabrik enthalten Rollenhefte, die der Gastgeber im Vorfeld des Spiels nicht lesen darf – weder sein eigenes noch das der anderen Gäste. Es ist seine Aufgabe, Ort und Zeit zu bestimmen und den Gästen ihre Rollen zuzuweisen. Natürlich können die Gäste auch in ihre Rollenwahl einbezogen werden. Am Abend selbst kann ein selbstgekochtes Essen serviert werden, dies ist jedoch kein Muss für das Spiel selbst. In den Spielenboxen der krimifabrik ist ein komplettes Menüheft enthalten, das passend zum jeweiligen Spiel zeitgenössische Gerichte vorschlägt. Ob vor dem Spiel gegessen wird, oder wie bei der Theatervariante in den Spielpausen, bestimmt der Gastgeber.

2. Wie läuft ein Krimidinner zu Hause ab?

Das Krimidinner zu Hause erstreckt sich über mehrere Runden, in denen die Gäste geheime Hinweise in ihren Rollenheften finden und durch Dialoge mit anderen Figuren herausfinden, was eigentlich geschehen ist. Bei unseren Spielen erfährt der Mörder erst am Ende, dass er die Tat begangen hat, keine Figur darf während des Spiels lügen. Hat am Ende der letzten Runde jeder einen Verdacht geäußert, verliest eine Figur die Auflösung, sodass die Wahrheit ans Licht kommt. Die Dauer eines Krimidinners zu Hause kann von drei bis vier Stunden variieren, je nach Diskussionsfreudigkeit der Gäste. Es ist auch schon mal vorgekommen, dass eine Gruppe fünf Stunden und länger benötigt hat, um den Fall zu lösen. Schauspielerisches Talent ist beim Krimidinner zu Hause übrigens nicht nötig, es reicht völlig, das Gelesene so vorzutragen, als hätte man es tatsächlich erlebt. Unsere Erfahrung ist, dass alle Spieler früher oder später eine echte Leidenschaft fürs Diskutieren, Kombinieren und Entlarven entwickeln. Auch viele Gastgeber haben im Planen und Organisieren sowie im Kochen ein neues Hobby entdeckt.

3. Ich habe noch nie ein Krimidinner selbst organisiert. Was muss ich beachten?

Wenn du ein Krimidinner planst, solltest du dir und deinen Gästen vor allem ausreichend Zeit zur Vorbereitung geben. Wollt ihr euch kostümieren, solltest du mindestens zwei Wochen vor dem Abend die Einladungen aussprechen. So bleibt genug Zeit, sich ein passendes Kostüm zu besorgen.  Möchtest du selbst kochen, solltest du dir eine gute Woche vor dem Spielabend einen Plan zum Menü machen - sofern es denn mehrere Gänge werden sollen. Auch ein Buffer oder kalte Platten sind gut geeignet, um Gäste bei einem Krimidinner zu bewirten. Wer es gemütlicher angehen will, kann natürlich auch Essen beim Lieferdienst bestellen. 

Ein Krimidinner muss nicht zwingend um einen Esstisch herum gespielt werden. Auch ein großes Sofa oder eine Picknickdecke sind gute Ausgangspunkte für die Mörderjagd. Wichtig sind vielmehr die Motivation der Mitspieler, mitzuspielen und den Fall zu lösen. 

 
 
 

Wir sind auch sozial! Folgt uns auf:

  • Facebook Social Icon
  • Instagram

Fragen, Kritik oder Vorschläge?

info@krimifabrik.online

 

© 2020 by  krimifabrik - Stephanie Rex